SRG Crailsheim

 



Aktuelle Ansetzungen

Am kommenden Wochenende werden folgende Spiele von unseren Schiedsrichtern geleitet:

 

Freitag, 24. Mai 2019, 

18:30 Uhr

Kreisliga B3 Ostwürttemberg, Spfr Rosenberg - SGM Rindelbach, SR Hermann May

A-Klasse Frankenhöhe, TSV Dinkelsbühl 2 – 1. FC Langfurth, SR Norbert Stocker

19:00 Uhr
Kreisliga Frankenhöhe, SV Vikt. Weigenheim – SV Arberg, SR Andreas Walk, Assistenten Dennis Arendt, Simon Horlacher


Sonntag, 26. Mai 2019,

13:00 Uhr, A-Jugend Verbandsstaffel, 1. FC Normannia Gmünd – Neckarsulmer Sportunion, SR Luca Schüttler, Assistenten Aurel Stegmeier, Thomas Metzler

15:00 Uhr
Bezirksliga Ostwürttemberg, AC Milan Heidenheim – TSG Schnaitheim, SR Lars Albig
Kreisliga A1 Hohenlohe, TSV Gaildorf – SSV Schwäbisch Hall, SR Marc Wüstner
Kreisliga A1 Ostwürttemberg, SV Kerkingen – SV Ebnat, SR Jürgen Schnotz
Kreisliga A2 Hohenlohe, FC Matzenbach – TSV Gerabronn, SR Dimokritos Koumarapis
Kreisliga A2 Ostwürttemberg, TSV Essingen II – TSV Großdeinbach, SR Wolfgang Hofmann
Kreisliga A3 Hohenlohe, SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern – SV Edelfingen, SR Daniel Dompson
TSV Dörzbach/Klepsau – DJK-TSV Bieringen, SR Dieter Gennrich
Kreisliga B1 Hohenlohe, VfB Neuhütten – TURA Unterrmünkheim II, SR Oliver Petz
Kreisliga B3 Hohenlohe, SSV Stimpfach – FC Honhardt, SR Dieter Bembenek
Kreisliga B4 Hohenlohe, TSV Laudenbach – TSV Althausen, SR Dieter Heller
TSV Schrozberg – SV Mulfingen II, SR Karl Schüttler


Info: Keine Besetzung des Reservespielbetriebs am Wochenende

15 Spielbesetzungen am Samstag, weitere 26 Ansetzungen im Aktiven- und Jugendbereich für den Sonntag machen es der SRG Crailsheim aktuell unmöglich, den Reservespielbetrieb mit entsprechenden Schiedsrichtern anzusetzen. „Wir haben momentan einige Ausfälle zu beklagen“, so Einteiler Andreas Walk. „Leider geht dies schon seit einigen Wochen so, sodass der Reservespielbetrieb erneut nicht besetzt werden kann. Die Vereine werden sich selbst um eine Spielleitung kümmern müssen – eine Besserung zum Saisonschluss ist eher nicht in Sicht.“

Zwar wurden im letzten Schiedsrichter-Neulingskurs auch zehn neue Schiedsrichter ausgebildet, dies helfe aber bei weitem noch nicht, die fehlende Anzahl an Unparteiischen aufzuwiegen. „Die Neulinge müssen erstmal ins Pfeifen reinfinden und werden hierzu behutsam von uns aufgebaut“, so Obmann Dennis Arendt. „Wenn man sich anschaut, wie es in manchen Reserve- und Seniorenspielen zugeht, wollten wir unseren Neulingen diese Umgangsart in der ersten Saison und den ersten Spielen nicht zumuten. Immerhin brauchen wir die Unparteiischen länger als nur eine Saison!“


Ihnen kommen diese Ansetzungen bekannt vor? Das Hohenloher Tagblatt veröffentlicht im lokalen Sportteil wöchentlich eine Auswahl der obig genannten Ansetzungen.